Artikel » Aktivitäten » 10 Jahre OVBB Artikel-Infos
   

  10 Jahre OVBB
Aktivitäten   10 Jahre OVBB
20.03.2015 von admin

Unser Zehnjähriges ( 19. – 21.09.15 )
Alle haben eine Geschichte – wir auch! Unsere begann vor zehn Jahren.





Nach dem wir uns von einem anderen Berliner Verein, der sich auch mit Oldtimern beschäftigt, nach unüberwindbaren Meinungsverschiedenheiten getrennt hatten, gründeten wir am 13. September 2004 unseren Verein


OVBB – Oldtimer-Veteranen Berlin-Brandenburg.
Und das war gut so! .

Unser Anliegen war und ist es, die Tradition ehemaliger IFA-Fahrzeuge zu bewahren, zu pflegen und vor allem auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
2014 stand nun – Kinder, wie die Zeit vergeht – unser zehnjähriges Bestehen bevor und dieses Ereignis konnten und wollten wir nicht ohne einem herzlichen Wiedersehen, schönen Erlebnissen, einer lustigen Feier, netten Gesprächen und einem fachkundigen Erfahrungsaustauch mit unseren Oldtimerfreunden aus dem Erzgebirge und aus Halle feiern.





Lange davor hat sich unser Vorstand darüber Gedanken gemacht, wann, wie, wo wir unser Jubiläum begehen wollten. Nach den ersten Ideen entstand der Plan, der nun umgesetzt werden musste: Gäste einladen, unsere Vereinsmitglieder informieren und zur Mitarbeit mobilisieren, Hotel buchen, Buffet auswählen, Ausflugsziele organisieren, Fahrstrecken mit unserem Oldtimer Fleischer S5 festlegen, Tombola vorbereiten, ein Abendprogramm managen und an viele Kleinigkeiten denken…
Nun war es so weit. Unsere Gäste aus Nah und Fern trafen ein und nach einigem Hin und Her - aber das Thema Hotel wollen wir hier allerdings nicht weiter vertiefen - wurde es ein fröhlicher, unterhaltsamer und interessanter Abend unter dem Motto: Dieselgespräche.





Am nächsten Morgen machten wir uns bei Nebel und Nieselregen zu unseren gemeinsamen Ausflug nach Eberswalde in die Spur. Die Ankunft erfolgte bei herrlichem Sonnenschein, so dass es ein schöner Tag mit einer Dampferfahrt durch das Schiffshebewerk und anschließender Senfverkostung wurde.
Am Abend ging die Party dann richtig los. Mit ein paar ungeplanten „Überraschungen“ und einigen netten Höhepunkten wie z.B. der Einsatz einer Krankenschwester, eine lustige Tombola und der absolute Clous war der Auftritt von Andrea Berg. Wir feierten bis in den Morgen hinein. Am Sonntagvormittag war alles vorbei und alle fuhren wohlgelaunt gen Heimat zurück.




Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Seitenanfang nach oben